Märkisches Viertel, Berlin

Die Wohnungswirtschaft als soziales Fundament unserer Gesellschaft

Jahrestagung 2024

Berlin // 11:00 bis 15:30 Uhr

Derzeit wird viel über Klima und Ökologie im Zusammenhang mit der Wohnungs- und Baubranche gesprochen, aber wenig über deren gesellschaftliche Aufgaben. Dabei ist es dringend an der Zeit, das soziale Fundament der Wohnungswirtschaft stärker zu betonen: Welche Bedeutung hat sie für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und welchen Beitrag leistet sie zum Gemeinwohl? Dieser Frage widmet sich der DV bei seiner Jahrestagung 2024.

Durch die stabilisierende Mischung an Akteuren schafft der Sektor eine bedarfsgerechte Wohnraumversorgung breiter Schichten. Mit über die Wohnung hinausgehenden Leistungen kann er zur Stabilität und Attraktivität von Quartieren beitragen. Angesichts der Herausforderungen beim Wohnungsbau und der energetischen Sanierung sollte dies wieder stärker ins Bewusstsein gerückt und die dafür notwendige Unterstützung eingefordert werden. Denn gerade die gemeinwohlorientierten Akteure, die nicht auf maximale Rendite und höchste Mieten aus sind, befinden sich in einem Dilemma zwischen sozialer Verantwortung und wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, bedingt durch Mietenregulierung, Neubauanforderungen und Sanierungen. Zinswende und Baukostenexplosionen verschärfen die Situation.

Die soziale Frage ist sowohl bei der Bestandsentwicklung als auch für den Neubau ein drängendes Thema, um den auf Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft beruhenden Dreiklang auf der Nachhaltigkeit gewährleisten zu können.

Merken Sie sich dieses Datum schon einmal vor! Das Programm und weitere Details werden demnächst bekanntgegeben.

 

Bildnachweise von links oben nach rechts unten:
© Christoph Schieder