Flexibilität und Innovation gefragt: Verbandsarbeit in Zeiten des Corona-Virus'

Berlin, 20. März 2020. Die Organisation und Ausrichtung von Konferenzen, Workshops und Arbeitsrunden auf nationaler und europäischer Ebene bilden einen wichtigen Schwerpunkt für die Arbeit unseres Verbandes. Angesichts der aktuellen weltweiten Corona-Pandemie, die sowohl von Einzelpersonen als auch von Unternehmen drastische Verhaltensänderungen fordert und langfristige Voraussagen nahezu unmöglich macht, müssen wir auch unsere geplanten Veranstaltungen an die Situation anpassen.

  • Der öffentliche Teil unserer Jahrestagung "Gemeinsam für nachhaltige Nachbarschaften", die am 10. Juni 2020 in Berlin stattfinden sollte, fällt aus. Die Gremiensitzungen werden höchstwahrscheinlich abgehalten, je nach Situation jedoch als Telefon- bzw. Videokonferenz. Die öffentliche Veranstaltung wird auf den Herbst 2020 verschoben. Näheres teilen wir Ihnen demnächst mit.

  • Die für 28./29. Mai 2020 terminierte Europakonferenz für nachhaltige Quartiere, Städte und Regionen "Fit for Future" in Berlin wird auf Herbst verschoben, eventuell muss sie ganz entfallen.

  • Die für den 22.-24. April 2020 in Regensburg geplante Sitzung des Deutsch-Österreichischen URBAN-Netzwerkes entfällt. Sie wird möglicherweise zu einem späteren Termin nachgeholt. Einzelne geplante Programmpunkte, wie z.B. die Vorbereitung der städtischen Dimension in den EU-Strukturfondsprogrammen werden über Online-Formate durchgeführt.

  • Die Abschlusskonferenz des Projektes Peripheral Access ist als regionale Veranstaltung für den 26. Mai 2020 in Plauen festgesetzt. Die Abschlussaktivitäten werden durch zwei thematische Online-Meetings ergänzt. Nach der erfolgreichen Umsetzung zahlreicher Pilotvorhaben wertet das Konsortium unter Federführung des DV derzeit die Ergebnisse aus. Daraus sollen Schlussfolgerungen zur Arbeit an Verkehrsprojekten im ländlichen Raum entstehen. Zudem werden gemeinsame Policy-Empfehlungen verfasst.

  • Der Praxis-Workshop "Energetische Sanierung im Quartier" am 17. Juni 2020 in Eschweiler im Rahmen des Forschungsprojektes "3% plus – Umsetzung des energieeffizienten Sanierungsfahrplans für kommunale Quartiere" muss mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls entfallen, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Auch für kleinere interne Veranstaltungsformate (wie z. B. unsere Arbeitsgruppensitzungen) prüfen wir derzeit Online-Alternativen. Aktuelle Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-verband.org sowie auf unserem oben angekündigten neuen Twitter-Account: @DV_Stadt. Das DV-Team arbeitet aktuell aus dem Homeoffice und ist über Mail und Telefon erreichbar. Wir sind weiterhin für unsere Mitglieder und Partner da und führen unsere Aktivitäten fort.