Meine Stadt der Zukunft

Projektassistenz der Landesinitiative des Landes Brandenburg

Juli 2023 – Dezember 2025 | Auftraggeber: MIL

Mit der Landesinitiative »Meine Stadt der Zukunft« (MSdZ) unterstützt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) von 2023 bis 2025 sieben Brandenburger Kommunen bei der Auseinandersetzung mit Zukunftsthemen einer nachhaltigen und kooperativen Stadtentwicklung. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung und Erprobung von innovativen Ideen und Ansätzen unter Einbindung der Stadtgesellschaft durch verschiedene Beteiligungsformate. Der DV übernimmt die Projektassistenz im oben genannten Zeitraum. Er bereitete den Auswahlprozess vor und begleitet die Modellstädte im Rahmen von Austauschformaten, Fachkonferenzen sowie mit Öffentlichkeitsarbeit. Dadurch soll der Wissenstransfer zwischen den Modellstädten befördert werden, ebenso wie der Austausch mit generell allen Brandenburger Kommunen. 

Inhalt
Bis 2025 werden sich Angermünde, Bad Belzig, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder), Ludwigsfelde, Potsdam und Senftenberg mit den Zukunftsthemen „Klimawandel“, „Digitalisierung“ und „Gemeinwohl“ auseinandersetzen, wobei vor allem bau- und raumrelevante Aspekte beleuchtet werden. Eine besondere Rolle spielen die Einbeziehung der Stadtgesellschaft und der Lokalpolitik sowie der Austausch der Modellkommunen untereinander. Eine Jury aus externen Fachexpertinnen und Fachexperten hat die Modellvorhaben im September 2023 ausgewählt. Kriterien waren der Innovationsgehalt, die Qualität des integrierten Ansatzes, der Partizipationsansatz, die Schlüssigkeit des räumlichen Betrachtungsschwerpunkts sowie die Umsetzungsorientierung. Wichtig war zudem die Übertragbarkeit der Ansätze. 

Hintergrund
Die Landesinitiative findet zum zweiten Mal statt. In der ersten Durchführungsphase von 2020 bis 2022 hat das MIL bereits acht Kommunen gefördert. Aus dieser Vorrunde – während der der DV noch nicht als Projektassistenz agierte – konnten wichtige Erkenntnisse für die laufende Umsetzung gewonnen werden.
 

Weitere Informationen

Typ: Forschungsprojekt, Projektassistenz
Laufzeit: Juli 2023 bis Dezember 2025
Auftraggeber: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg
Projekt-Webseite

Kontakt

Kathrin Senner

Email
Telefon
+49 30 2061 325-57

Littenstraße 10
10179 Berlin