Wohneigentum stärken - Gesellschaftliche Perspektive für Städte und Gemeinden

© Stadt Gotha
Sanierte Einfamilienhäuser in Gotha

Die Regionalkonferenz in Fulda am 24. November 2011 bildete den Auftakt der Veranstaltungsreihe "Wohneigentum stärken", die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zusammen mit dem Deutschen Verband durchführte. Politische und fachliche Vorträge setzten sich mit der gesellschaftlichen und stadtentwicklungspolitischen Dimension von Wohneigentum auseinander.

Über dessen Rolle für die Wohnungspolitik des Bundes sprach Staatssekretär Rainer Bomba. Dr. Anja Szypulski von der TU Dortmund setzte sich mit den Erwartungen und Wünschen der Menschen an ihr Eigenheim auseinander. Die Städte Fulda, Gotha und Braunschweig schließlich präsentierten vorbildliche Strategien und Modellprojekte. Abgerundet wurde die Konferenz durch ein hochrangiges Abschlusspodium, bei dem die Förderung der Eigentumsbildung als Element nachhaltiger Stadtentwicklung diskutiert wurde.

Fotogalerie Konferenz Fulda

© Ralph Leupolt
Dr. Ute Redder
© Ralph Leupolt
Werner Müller
© Ralph Leupolt
Publikum in Fulda
© Ralph Leupolt
Rüdiger Wiechers
© Ralph Leupolt
Dr. Anja Szypulski
© Ralph Leupolt
Dr. Marie-Therese Krings-Heckemeier
© Ralph Leupolt
Diskussion
© Ralph Leupolt
Rainer Bomba
© Ralph Leupolt
In der Pause
© Ralph Leupolt
Rainer Bomba
© Ralph Leupolt
Gruppenbild Fulda
© Ralph Leupolt
Rainer Bomba
Bildnachweise von links oben nach rechts unten:
© Stadt Gotha; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt; © Ralph Leupolt;