ACT4PPP - Transnational Action for Public Private Partnership

Die verstärkte Einbindung privater Akteure in lokale Entwicklungsprozesse ist ein zentrales Thema in vielen europäischen Regionen und Städten. Vor dem Hintergrund schrumpfender öffentlicher Haushalte und drohender Engpässe in der Versorgung mit öffentlichen Leistungen sollen es öffentlich-private Partnerschaften (PPP) ermöglichen, Dienstleistungen und Infrastrukturen nicht nur kosteneffizient, sondern auch qualitativ hochwertig bereitzustellen.

ACT4PPP - als INTERREG IVB Projekt - widmet sich diesem Thema und wird in fairer und effizienter Zusammenarbeit mit 17 Partnern aus den verschiedenen Regionen Mitteleuropas neue Wege aufzeigen, um städtische und regionale Entwicklungsprojekte von öffentlichen und privaten Akteuren zu verbessern. Im dreijährigen Projektverlauf werden die Partner in Pilotaktionen gemeinsam praxis-orientierte Leitlinien und Modelle für Städte und Regionen erarbeiten.

ACT4PPP wird  von der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften e.V. geleitet. Die thematische Koordination übernimmt der Deutsche Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.

Leadpartner

  • Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften e.V., Berlin

Partner

  • Stadt Graz, Österreich
  • Technische Universität Graz
  • Stadt Ostrava, Tschechien
  • RPG RE Real Estate Management, Ostrava
  • Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V., Berlin
  • Hansestadt Rostock, Deutschland
  • LEG Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH, Erfurt
  • EGS Entwicklungsgesellschaft mbH, Schwerin
  • WohnStadt Projekt- und Consulting GmbH, Weimar
  • Societa Consortile Langhe Monferrato Roero, Asti, Italien
  • Marco Polo System, Venedig, Italien
  • Stadt Bendzin, Polen
  • Stadt Posen, Polen
  • Drei-Stadt Sopot-Gdansk-Gdynia, Polen
  • BIC Bratislava spol.sr.o., Slowakei
  • IER Institute for Economic Research, Ljubljana, Slowenien

Laufzeit: Oktober 2008 - September 2011

www.act4ppp.eu

Logo Mitteleuropa 2007-2013

Kontakt

Jonas Scholze

Email
Telefon
+32 2550 16-10

3, rue du Luxembourg
1000 Brüssel